SAT und ACT in Deutschland: Termine 2022-2023

Willkommen bei CONSULT US, der unabhängigen USA-Studienberatung! Im Sommer 2023 beginnt an den amerikanischen Universitäten die nächste Bewerbungsrunde. Wer dabei sein will, muss häufig eine der beiden Studierfähigkeitsprüfungen SAT oder ACT ablegen. Sportler*innen benötigen die Tests für die Spielfreigabe durch die NCAA. Und auch an einigen europäischen Business Schools wie Bocconi, ESADE oder IE werden diese Tests verlangt. Beide Prüfungen werden nahezu überall als gleichwertig akzeptiert und zum Glück auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten. Hier ein Überblick über die kommenden Termine für SAT und ACT sowie Tipps zur Vorbereitung.

Aktueller Hinweis: Der SAT-Test ist an vielen US-Universitäten mittlerweile freiwillig! Genauso der ACT. Mit Beginn der Corona-Pandemie haben viele US-Hochschulen nämlich eine „test-optional policy“ eingeführt. Das bedeutet, dass es den Bewerber*innen freigestellt wird, ein Ergebnis aus SAT oder ACT einzureichen oder nicht.  Einige Unis, darunter namhafte Einrichtungen wie die University of California (Berkeley, UCLA) verzichten sogar komplett auf die Tests („test blind“). Eine aktuelle Liste gibt es hier. 


SAT-Termine

Ab März 2023 wird der SAT in Testzentren außerhalb der USA auf ein digitales Format umgestellt. Damit sind auch einige inhaltliche Änderungen gegenüber dem bisherigen „paper-and-pencil test“ verbunden. Einen Überblick über die Änderungen gibt es hier.

  • 11. März 2023 (im neuen digitalen Format, Anmeldeschluss: 24. Februar 2023)
  • 6. Mai 2023 (im neuen digitalen Format, Anmeldeschluss: 21. April 2023)
  • 3. Juni 2023 (im neuen digitalen Format, Anmeldeschluss: 19. Mai 2023)

Die SAT-Anmeldung ist ausschließlich online beim Testveranstalter CollegeBoard möglich:  hier klicken. Der SAT kann in Deutschland abgelegt werden in Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Freiburg, Hamburg, Kandern (bei Basel), München, Münster, Stuttgart. In Österreich: Salzburg, Wien. In der Schweiz: Basel, Chesières, Genf, Hasliberg, Leysin, Zürich, Zug, Zuoz. Hier eine Liste der SAT-Testzentren.

Die Kosten für den SAT-Test betragen international zurzeit 103 US-Dollar. Das Testergebnis ist wenige Tage nach dem Termin verfügbar (ab März 2023).


ACT-Termine

  • 10. und 11. Februar 2023 (Anmeldeschluss: 13. Januar 2023)
  • 14. und 15. April 2023 (Anmeldeschluss: 17. März 2023)
  • 9. und 10. Juni 2023 (Anmeldeschluss: 12. Mai 2023)
  • 14. und 15. Juli 2023 (Anmeldeschluss: 16. Juni 2023)

Die ACT-Anmeldung ist ausschließlich online beim Testveranstalter möglich: hier klicken. Nach der Umstellung des ACT auf ein computerbasiertes Format hat sich die Zahl der Testzentren (vorerst) verringert. Der ACT kann momentan in Deutschland abgelegt werden in Oberursel und München. In Österreich: Wien. In der Schweiz: Leysin, Zürich. Hier eine Liste der ACT-Testzentren.

Die Kosten für den ACT-Test betragen international zurzeit 171,50 US-Dollar (ohne Writing-Komponente). Die ACT-Ergebnisse sind bereits wenige Tage nach dem Testtermin elektronisch verfügbar, ausgenommen die Noten für den ACT Writing-Teil, die 2-3 Wochen dauern.


Aufbau und Inhalte von SAT und ACT

Die beiden Prüfungen SAT und ACT sind Studierfähigkeitstests, d.h. sie fragen nicht Wissen aus bestimmten Schulfächern ab, sondern sollen Aufschluss darüber geben, ob jemand die allgemeinen kognitiven und analytischen Fähigkeiten mitbringt, um ein Hochschulstudium erfolgreich zu meistern („college readiness“). Dies wird durch sprachliche und mathematische Aufgaben getestet. Ihr müsst Fragen zu akademischen Textpassagen beantworten, vorgegebene  Texte sprachlich-stilistisch verbessern und Aufgaben aus verschiedenen Bereichen der Mathematik lösen – alles im Multiple-Choice-Format.  Beide Tests ähneln sich mittlerweile stark; ein wichtiger Unterschied zwischen SAT und ACT ist, dass es im ACT einen Teil mit naturwissenschaftlichen Fragen („Science“) gibt, den der SAT nicht hat. Der SAT dauert 2 Stunden, der ACT bis zu 4 Stunden (mit Essay). Durchfallen ist nicht möglich; es kann höchstens sein, dass man für die Wunsch-Uni nicht genügend Punkte erreicht. Dann könnt ihr den Test aber einfach nochmal machen. Ach so, und weil das häufiger gefragt wird: Beide Tests kommen aus Amerika und werden überall auf der Welt auf Englisch durchgeführt; es gibt SAT und ACT nicht auf Deutsch.


Vorbereitung auf den SAT Test und den ACT Test

  • Mit der Einführung des digitalen SAT im März 2023 hat das College Board eine neue digitale Testing-App veröffentlicht: Bluebook. Über diese App – die jederzeit kostenlos auf Rechner oder Tablet geladen werden kann – wird dann auch im Testzentrum der eigentliche SAT durchgeführt. Wer den eigenen Laptop/Tablet zum Testtermin mitbringt, muss sich Bluebook also sowieso installieren. Bluebook bietet einige Übungsaufgaben sowie aktuell vier vollständige Probetests. Das ist also der ideale Weg, für die Prüfung exakt so zu üben, wie es später auch im Testzentrum aussehen wird.
  • Außerdem gibt es für die SAT-Vorbereitung  schon seit längerem eine hervorragende kostenlose Plattform, die das College Board in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Weiterbildungsanbieter Khan Academy entwickelt hat: www.khanacademy.org/sat Dort findet ihr unzählige Beispielaufgaben, speziell produzierte Erklärvideos im typischen „Khan-Stil“ und komplette Probetests. Ihr könnt euch einen eigenen strukturierten Übungsplan zusammenstellen. Eine tolle Sache, wie ich finde. 
  • Für den ACT gibt es leider nichts Vergleichbares. Auf der offiziellen Seite ACT Test Prep finden sich neben kostenpflichtigen Angeboten von Drittanbietern ganz unten einige wenige „Computer-Based Practice Tests“. Immerhin wird auch hier simuliert, wie der echte Test später tatsächlich am Bildschirm aussehen wird. 

Darüber hinaus empfehle ich die folgenden Bücher:

Online-Vorbereitung mit persönlichen Tutoren

Falls das Selbststudium nicht euer Ding ist oder ihr eure Punktzahl für die Top-Unis noch weiter steigern müsst, ist eine Test-Vorbereitung unter persönlicher Anleitung durch geschulte Tutoren die beste Wahl.  Gute SAT-Kurse oder ACT-Kurse sucht man in Deutschland allerdings meist vergeblich. Dank Internet ist das aber heutzutage kein Problem mehr, denn moderne Technologien wie Videochat und Desktop-Sharing ermöglichen die Zusammenarbeit mit den besten Testprep-Tutoren weltweit – und zwar bequem von zuhause aus. Hier empfehle ich meinen Partner ArborBridge, eine exzellente Testprep-Firma mit Sitz ins Los Angeles, die kürzlich vom Magazin „Business Insider“ zum „Best Online Tutoring Service in America“ gekürt wurde. ArborBridge hat das Online-Tutoring perfektioniert: Ausgehend von einer detaillierten Analyse der Stärken und Schwächen wird ein maßgeschneidertes Trainingsprogramm zusammengestellt, inklusive persönlichem Tutor, mehreren Probetests und regelmäßiger Überprüfung des Lernfortschritts. Mehr dazu hier. Auf Wunsch arrangiere ich gerne einen kostenlosen Diagnostic Test mit individueller Auswertung und/oder eine rund 30-minütige kostenlose Demonstration des Unterrichts. Überzeugt euch selbst und vereinbart eine kostenlose Probestunde!

  • Stand: Januar 2023. Alle Angaben ohne Gewähr.

5 Gedanken zu „SAT und ACT in Deutschland: Termine 2022-2023

Kommentare sind geschlossen.